Endodontie

Durch eine Wurzelkanalbehandlung kann ein Zahn dessen Nerv geschädigt ist, z.B. durch Trauma oder Karies, noch erhalten werden.Der entzündete "Zahnnerv" wird hierzu entfernt und der Wurzelkanal erweitert und gereinigt.In der Regel sind mehrere Sitzungen notwendig, bis die Entzündung abgeklungen ist. Die Behandlung erfolgt unter einem OP-Mikroskop, um auch die kleinsten Verästelungen sichtbar zu machen, denn nur die Desinfektion und Reinigung des gesamten Kanalsystems sichert den Langzeiterfolg.Mit dem bloßen Auge sind die feinen Kanäle oftmals nicht oder nur unzureichend zu erkennen, somit kann es passieren, dass Kanäle übersehen werden und unbehandelt bleiben. Diese mit Bakterien gefüllten Kanalsysteme führen zu einem Voranschreiten der Entzündung und letztenendes zum Verlust des Zahnes. Somit ist ein OP-Mikroskop in der modernen Endodontie unerlässlich. Eine abschließende dichte Wurzelfüllung sichert den Zahn vor einer neuen bakteriellen Besiedelung. Der Erfolg wird mit Röntgenbildern dokumentiert. Um den Zahn über Jahre zu erhalten, sollte er nach der Behandlung überkront werden.

Gemeinschaftspraxis für Zahnmedizin

Dr.H.-D. Exner
Dr. G. Schröder
Dr. S. Oehm
ZA. D. Eigher

Frankfurter Straße 26
63150 Heusenstamm
Tel: 06104 / 62613
Fax: 06104 / 65204
Mo - Do 7:30 - 20:00
Fr 7:30 - 18:00
Sa nach Vereinbarung

Wir freuen uns auf Sie.

ImpressumDatenschutzerklärung